News

„Kritischen Polizisten" Thomas Wüppesahl Interview - Teil 2 Märchenstunde für die Mainstream-Medien (14:05 min)

Video Thumb

Teil 1: Die Demonstration HH 21.12.13 (14:13 min)

Thomas Wüppesahl ist Sprecher der "Kritischen Polizisten". Er berichtet über die Vorgänge an der Davidswache, über eine strategisch geplante Manipulation der Öffentlichkeit. Er sagt, die Pressestelle der Polizei lieferte eine "Märchenstunde für die Mainstream-Medien". Eine Propaganda, um die eigenen Fehler zu vertuschen, um sich selbst als "weisse Ritter" darzustellen. Die Polizei sei so selbst zum "Täter" geworden.

Am 4. Januar 2014 hat die Polizei Hamburg das bisher...

Mehr...

„Kritischen Polizisten" Thomas Wüppesahl Interview - Teil 1: Die Demonstration HH 21.12.13 (14:13 min)

„Kritischen Polizisten" Thomas Wüppesahl Interview - Teil 1: Die Demonstration HH 21.12.13 (14:13 min)

Am 21. Dezember ist es zu den schwersten Ausschreitungen der letzten Jahrzehnte in Hamburg gekommen, welche nun im Nachhinein äußerst unterschiedlich wahrgenommen und bewertet werden.

Am 5. Januar 2014 hat ein Bundesverbund von Polizisten, die sogenannten „Kritischen Polizisten", eine Pressemitteilung veröffentlicht, welche die Vorgänge völlig anders beleuchten, als dies von offizieller Seite geschieht.

Wir haben Thomas Wüppesahl, den Sprecher der Kritischen Polizisten, zu einem Interview eingeladen. Daraus sind zwei Kurzfilme entstanden.

Hier zeigen wir Ihnen den ersten Teil -- Die Demonstration

Ein Film von:
Iraklis...

Mehr...

Heinz Strunk zum "Gefahrengebiet" Hamburg (3:16 min)

Heinz Strunk zum "Gefahrengebiet" Hamburg (3:16 min)

Das Ausrufen des "Gefahrengebiets" kam für die meisten Hamburger noch überraschend. Damit beim nächsten Mal alle vorbereitet sind, ein paar Fakten und Tipps von unserem Experten.

Mehr...

Brutaler Polizei-Einsatz nach Fußballspiel: Zeugen unerwünscht

Von Andrej Reisin

Brutaler Polizei-Einsatz nach Fußballspiel: Zeugen unerwünscht

Augenzeugen berichteten SPIEGEL ONLINE von "massiver Polizeigewalt", so seien Fans unter anderem meterweit über den Boden geschleift oder von mehreren Polizisten geschlagen worden. Drei Notarztwagen wurden zum Spielort gerufen, damit Verletzte behandelt werden konnten, einer unter anderem wegen einer herausgesprungenen Kniescheibe. Laut Polizei gab es sechs Verletzte, darunter zwei Beamte.




Mehr...

Ermittlungspanne

Neusprech.org

Ermittlungspanne

Hatten Sie schon einmal eine Panne? So etwas ist lästig, plötzlich macht es Zisch, und der Reifen ist kaputt. Oder der Keilriemen. Glücklicherweise lässt sich so ein Ding vergleichsweise einfach flicken. Zur Not gibt es Werkstätten. Anschließend kann man weiterfahren, als wäre nichts gewesen. Mit der E., von der in Politik und Medien gern mal die Rede ist, verhält es sich leider nicht so einfach. Denn die Panne suggeriert, dass niemand etwas für sie kann, dass sie ein unabwendbares Schicksal ist. Dabei gibt es durchaus Verantwortliche, wenn beispielsweise die Polizei ermittelt. Polizisten eben. Die ermitteln nur leider gelegentlich...

Mehr...

Schlagstöcke und Handschellen zu Ramadan

Emran Feroz's Blog

Schlagstöcke und Handschellen zu Ramadan

Für eine Gruppe von Muslimen endete ein gemütlicher Abend mit Schlagstöcken, Pfefferspray und Polizeitritten. Die Polizei weist jegliche Verantwortung von sich, obwohl die Zeugenaussagen gegen sie sprechen.

Nachts gegen halb eins saßen Samir* und seine Freunde vor dem Gebäude einer Zeitarbeitsfirma und genossen die Stille des Abends. Sie kamen gerade aus der nahegelegenen Moschee in Offenbach. Dort fand – wie jede Nacht im Fastenmonat Ramadan – das sogenannte Tarrawih-Gebet statt.

Plötzlich fuhren drei Polizeiwägen herbei. Die Beamten stiegen aus und kamen eilig auf die Gruppe zu. Kurz darauf wurden die jungen Männer...

Mehr...

Staatsschutz schüchtert präventiv Spaziergänger ein - Polizei schützt NSA vor NSA-Schutzbund

Staatsschutz schüchtert präventiv Spaziergänger ein - Polizei schützt NSA vor NSA-Schutzbund

Der Naturfreund Daniel Bangert (28) staunte nicht schlecht, als er unerwarteten wie konspirativen Besuch des Staatsschutzes erhielt.

Diesen Mittwoch fielen bei ihm gegen 7 Uhr Polizei und Staatsschutz auf Geheiß der US-Militärpolizei ein und verlangten von Bangert, einen geplanten Spaziergang als Demonstration anzumelden.

Bangert hatte hierzu für Samstag auf Facebook eingeladen.

Das Ansinnen ist einigermaßen ungewöhnlich, denn Bangert genießt den grundrechtlich garantierten Anspruch auf Freizügigkeit im Bundesgebiet (Art. 11 GG) und...

Mehr...

ARD Monitor - Grenzenlose Überwachung durch NSA: Was wusste die Bundesregierung? (8:58 min)

ARD Monitor - Grenzenlose Überwachung durch NSA: Was wusste die Bundesregierung? (8:58 min)

Es ist der wohl größte Überwachungsskandal des 21. Jahrhunderts:

Milliardenfach wurden deutsche Bundesbürger vom US-Geheimdienst NSA abgehört, Regierungen ausspioniert, EU-Gebäude verwanzt.

Die deutsche Bundesregierung und der BND geben sich empört und verkünden:

Wir wussten von nichts.

Doch ist das überhaupt möglich?

Fest steht:

NSA und BND haben in den letzten Jahren aufs Engste zusammen gearbeitet. Gegenseitige Besuche, gemeinsame Projekte, ständiger Austausch.

MONITOR-Recherchen zeigen:

Der BND hat von den Erkenntnissen der NSA vielfach profitiert. Und auch die Bundesregierung dürfte weit mehr...

Mehr...

Verfassungsbeschwerde gegen die Bestandsdatenauskunft (Bitte anschließen/mitmachen!)

Verfassungsbeschwerde gegen die Bestandsdatenauskunft (Bitte anschließen/mitmachen!)

Gestern, am 1. Juli, ist das neue Telekommunikationsgesetz in Kraft getreten. Ermittlungsbehörden ist es nun gestattet in großem Umfang Bestandsdaten, wie Pin, Passwörter und ähnliche persönliche Daten, ohne große Probleme abzufragen.

Das ist ein unglaublicher und nicht zu tolerierender Zustand!

Daher rufen wir auf, euch unter folgendem Link der Verfassungsbeschwerde anzuschließen.

https://stopp-bda.de/mitmachen/

Es ist wirklich wichtig für uns alle!

Mehr dazu:

Mehr...

Kommentar zu Blockupy Frankfurt - Die gefährliche Macht der Polizei

Die Polizei ist oft die Truppe geworden, von der bei Demonstrationen die größte Gefahr ausgeht.

Kommentar zu Blockupy Frankfurt - Die gefährliche Macht der Polizei

Auf Youtube kursiert ein verwackeltes Video der "Filmpiraten", es zeigt offenbar Polizisten bei der Blockupy-Demonstration. Ein Polizist steht direkt vor der Kamera, er trägt einen Helm und schaut teilnahmslos vorbei.

Plötzlich hebt er die Hand. Ein Knacken ist zu hören, das Bild wackelt stärker, und plötzlich ist der Ton weg. Der Polizist hat das Mikro´abgebrochen, schreiben die Macher des Videos im Subtext.

Es ist schwer, zu beweisen, dass das Video echt ist. Es ist aber einfach, sich vorzustellen, dass der Vorfall genauso passiert ist. Was sollte einen Polizisten auch daran hindern, so etwas zu tun?

Ich stelle mir die...

Mehr...

Onlineaktivisten.de unterstützen

 

IGEL Banner

 

Macht Geld Sinn 2013 - Der Kongress 2013

 

Wer rettet wen?

 

contrAtom

 

Freiheit statt Angst

 

WikiLeaks

 

www.lobbycontrol.de

 

Sea Shepherd